toerisme-mechelen-25-kopie.jpg
Die Mechelner nennen die Straße Ijzerenleen gerne ihre Champs Elysées. Zwar gibt es hier – glücklicherweise – weniger Autos als auf dem Original, aber auch die Ijzerenleen ist von attraktiven Geschäften und hochherrschaftlichen Häusern gesäumt. Früher strömte durch die Mitte der Straße eine Gracht, die von der Dijle zum Koolvliet führte und an der ein Fischmarkt stattfand. An die Gracht, die im 16. Jh. überwölbt wurde, erinnern noch die Balustraden aus Eisen (nl.: ijzer), die der Straße ihren Namen verliehen. Die Häuser aus dem 15. bis 17. Jh. sind nicht mehr die ursprünglichen: Sie wurden im Ersten Weltkrieg zerstört, aber nach einem Architekturwettbewerb weitgehend originalgetreu wieder aufgebaut.

Preis

Komfort

Zugänglichkeit

Dienstleistungen

Wo?

IJzerenleen 1, Mechelen

Kontakt